Ahnungslos

Salon Ahnungslos

praktische Philosophie
für Politik und Wirtschaft

Es wäre nicht schlecht, wenn wir uns mehr mit existenziellen Fragen, großen Perspektiven und Zusammenhängen beschäftigten. Das hört man allerorts. Und dabei kommt auch Philosophie ins Spiel. 
 
Die gibt aber keine Antworten und weiß wenig über das gute Leben. Wer das anders sieht, ist in der Regel ein Scharlatan. Was Philosophie leisten kann, ist Fragen zu stellen, Antworten infrage zu stellen und neue Möglichkeiten aufzutun. Das tut das Institut Ahnungslos. 
So entstehen neue Perspektiven, vielleicht auch Möglichkeiten. 
 
Verstehen ist dabei immer das Kernproblem. Das ist die zentrale Aufgabe der Philosophie und die Kernkompetenz des Philosophen. 
 
Verstehen sollte aber nicht überschätzt werden. Es ist eine analytische Angelegenheit. Auch wer verstanden hat, muss erst noch Entscheidungen treffen. Mit Glück sind es bessere, oft aber sicher auch schwerere.

Aktuell

Season 1 – Folge 4 – Das Böse

Das Unsortierte, Unnachvollziehbare, sich jedem Dialog- und Verständigungsversuch Entziehende galt Hannah Arendt beispielsweise in ihren Vorlesungen “Über das Böse” als der Prototyp des Bösen. Das kann man auf den ersten Blick vielleicht so verstehen, dass das Böse unverständlich ist – es macht uns ja fassungslos, es ist unbegreiflich. Aber wie, wenn wir das umkehren?

Season 1 – Folge 3 – Regeln: Die Freuden der Bürokratie

die Frage „Was ist richtig“ kann sich noch auf viele andere Arten multiplizieren.
Das ist toll, weil viele verschiedene Ansichten und Auffassungen wichtig sind, um gerade bei komplizierten Fragen die Chance auf passende Antworten zu erhöhen.
Aber wie finden wir die, wie entscheiden wir das?

Season 1 – Folge 2 – Die Zielgruppen des Guten

„Was ist richtig?“, diese Frage steht noch immer im Raum.
Heute geht es darum, wer eigentlich fragt, wer gefragt wird, und wer hier entscheiden können soll. Klingt einfach.
Das hat aber als Frage nach den Grundlagen von Gut und Böse eine sehr abwechslungsreiche und diverse Geschichte hinter sich.

Season 1 – Intro

Ahnungslos ist die Sendung mit den vielen Fragen. Bevor wir uns in der erste Episode mit einer ersten großen Frage beschäftigen, gibt es ein paar Überlegungen zum Fragen an sich.

Season 1 – Folge 4 – Das Böse

Das Unsortierte, Unnachvollziehbare, sich jedem Dialog- und Verständigungsversuch Entziehende galt Hannah Arendt beispielsweise in ihren Vorlesungen “Über das Böse” als der Prototyp des Bösen. Das kann man auf den ersten Blick vielleicht so verstehen, dass das Böse unverständlich ist – es macht uns ja fassungslos, es ist unbegreiflich. Aber wie, wenn wir das umkehren?

Season 1 – Folge 3 – Regeln: Die Freuden der Bürokratie

die Frage „Was ist richtig“ kann sich noch auf viele andere Arten multiplizieren.
Das ist toll, weil viele verschiedene Ansichten und Auffassungen wichtig sind, um gerade bei komplizierten Fragen die Chance auf passende Antworten zu erhöhen.
Aber wie finden wir die, wie entscheiden wir das?

Season 1 – Folge 2 – Die Zielgruppen des Guten

„Was ist richtig?“, diese Frage steht noch immer im Raum.
Heute geht es darum, wer eigentlich fragt, wer gefragt wird, und wer hier entscheiden können soll. Klingt einfach.
Das hat aber als Frage nach den Grundlagen von Gut und Böse eine sehr abwechslungsreiche und diverse Geschichte hinter sich.

Season 1 – Intro

Ahnungslos ist die Sendung mit den vielen Fragen. Bevor wir uns in der erste Episode mit einer ersten großen Frage beschäftigen, gibt es ein paar Überlegungen zum Fragen an sich.